So verhindern Sie Kurzsichtigkeit

Ratgeber Krankenkasse | In Peking sind von fünf Teenagern vier kurzsichtig, das ergab eine Studie unter rund 5.000 Schülern dieser Stadt, die in der Zeitschrift „Ophthalmology“ veröffentlicht wurde. In Korea ist es ähnlich, in Seoul findet man unter den Jüngeren schon bis zu 98 Prozent Kurzsichtige. Während Kinder aus Singapur zu 30 Prozent bereits eine Brille brauchen, sind es bei den Australiern nur 1,3 Prozent.

Tägliches Sonnenlicht schützt Kinder vor Kurzsichtigkeit

Ratgeber Krankenkasse

Kinder, die täglich mindestens zwei Stunden im Freien verbringen, haben ein geringeres Risiko, kurzsichtig zu werden. Das ist das Ergebnis einer australischen Studie. Forscher der Ohio State University haben in einer kürzlich veröffentlichten Studie festgestellt, dass das Risiko für ein Kind, eine Kurzsichtigkeit (Myopie) zu entwickeln, um das Dreifache sinkt, wenn es pro Woche mindestens 14 Stunden im Freien verbringt – egal bei welchem Wetter oder zu welcher Jahreszeit.

Wenn die Sonne beim Sehen hilft

Der Grund: Kinder entwickeln eine Myopie, wenn während ihres Wachstums der Abstand zwischen der Augenlinse und der Netzhaut zu groß wird. Der regelmäßige Kontakt von heranwachsenden Kindern mit Sonnenlicht und den damit ausgelösten Stoffwechselprozessen – z.B. die Produktion von Vitamin-D durch ultraviolette B-Strahlen (UV-B-Strahlen) oder die Ausschüttung von Dopamin durch das sichtbare helle Licht der Sonne – können dagegen die fehlerhafte Ausrichtung der Augen verhindern, sagen die Forscher.

Ratgeber Krankenkasse

Gefällt mir  |  Magazin Gratis  |  Abnehmen  |  50plus  |  Entgiften  |  Stoffwechselkur

Vitalanalyse-Kostenlos