Rezeptfrei nicht immer ungefährlich

Ratgeber Krankenkasse | Schmerzen sind für Körper und Seele eine immense Belastung. Sie beeinflussen das Denken und Handeln; für die Betroffenen bedeuten sie Dauerstress. Zum Glück ist die moderne Pharmakologie mit ihren hoch entwickelten Medikamenten in der Lage, die meisten bisher erforschten Schmerzzustände wirksam zu behandeln. Vom leichten Katerkopfschmerz über Zahnweh bis hin zu den höllischen Zuständen, die postoperativ oder bei Tumorpatienten auftreten können: Für (fast) jede Schmerzart gibt es ein passendes Analgetikum. Während man manche Schmerzmittel rezeptfrei kaufen kann, benötigt man für andere Mittel ein Rezept vom Arzt. Daraus darf allerdings nicht geschlossen werden, dass frei erhältliche Präparate harmlos sind.

Ratgeber Krankenkasse | Gelassen und gesund trotz Stress           

Ratgeber-Krankenkasse

Die Stiftung Warentest hat eine Auswahl von 76 rezeptfreien Schmerzmitteln unter die Lupe genommen. Die meisten wurden hinsichtlich ihrer Wirkung positiv bewertet, doch bei den Nebenwirkungen zeigte sich eine Überraschung. Viele der frei verkäuflichen Arzneien können sich als ernstzunehmende Gefahr für die Gesundheit erweisen – und das nicht nur bei Überdosierung oder wenn Wechselwirkungen auftreten, sondern sogar bei vorschriftsmäßiger Verwendung. Besonders das Herz-/Kreislaufsystem, das zentrale Nervensystem, die Schleimhäute des Magen-/Darmtrakts und die Leber werden von rezeptfreien Schmerzmitteln zum Teil ebenso stark angegriffen wie von ihren verschreibungspflichtigen Pendants. (openpr)

Deshalb besser informiert sein, um Probleme zu vermeiden … Nutzen Sie die
Vitalanalyse mit 100% Kostenübernahme

Gefällt mir               Videos               Magazin lesen               FigurKur

Ratgeber Krankenkasse

Ich möchte den Artikel als PDF zum ausdrucken oder nach weiteren
interessanten Beiträgen zu Gesundheit, Wellness & Krankenkasse suchen