Ratgeber Krankenkasse | Stressprävention

 Ratgeber Krankenkasse | Doppelte Hilfe gegen Stress.

VitalanalyseThemen wie Stressprävention und Soziale Kompetenz werfen viele Fragen auf. Einige lassen sich sicher durch Nachlesen beantworten. Häufig ist es aber so, dass man befriedigende Antworten erst im Dialog findet. Gute Kommunikation hilft. Richtig Fragen, ja Fragen überhaupt, ist ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg. Tatsächlich trauen sich viele Menschen aber nicht, wichtige Fragen zu stellen. Untersuchungen zum Thema belegen, dass viele Menschen sich scheuen, zu fragen oder gar um Hilfe zu bitten.


Kostenloser Beitragsvergleich der Gesetzlichen Krankenkassen


Menschen fürchten sich oft vor Ablehnung. Sie möchten andere nicht „belästigen“ und schon gar nicht möchten Sie durch ein „Nein“ ihr Gesicht verlieren. Diese vorauseilende Misserfolgserwartung hat fatale Folgen. Man bringt sich um die Chance der Unterstützung. Der entscheidende Faktor für ein erfolgreiches Stressmanagement ist die aber gerade die soziale Unterstützung. Wer helfende Hände an seiner Seite weiß, kommt besser mit Stress zu Recht. Er fühlt sich sicherer, ist zuversichtlicher und aktiver. Konsequenterweise löst er aufkommende Probleme auch schneller. Geht es einmal wirklich nicht weiter, kann man immer noch auf die anderen zählen.FigurKur

Menschen sind in der Regel sehr viel hilfsbereiter als man erwartet. Das belegen die Studien zu diesem Themenbereich. Erkundigt man sich nach der Erfolgserwartung eines potentiell um Hilfe suchenden, so wird diese in der Regel im Vergleich zu der wirklichen Hilfsbereitschaft nur halb so hoch eingeschätzt. In Zahlen bedeutet das: Wer zehn Menschen um Hilfe bittet (z.B. Computer neu aufsetzen, Tipps zur Steuererklärung, Anpacken beim Umzug usw.) glaubt, dass ihm vielleicht zwei freundliche Samariter helfen würden. In Wirklichkeit ist der positive Rücklauf aber doppelt so hoch, im Schnitt findet man vier echte Helfer.

Anti-Stress-FigurKur … Volle Kostenübernahme, keine Zuzahlung !

Diese wissenschaftliche Erkenntnis schützt einen natürlich noch nicht vor Ablehnung. Sie sollte aber Mut machen. Mut und etwas Know-how zum Thema Kommunikation erhöhen die Erfolgswahrscheinlichkeit sogar noch. Das entsprechende Material und praktische Übungen bietet die Seminare „Easy Stressprävention Kompakt“ und Gruppentraining sozialer Kompetenz. #ichdirdumir Dipl.-Psych. Thomas Lang

Ratgeber Krankenkasse

Gefällt mir  |  Magazin Gratis  |  Abnehmen  |  50plus  |  Entgiften  |  Stoffwechselkur

Vitalanalyse-Kostenlos

Ratgeber Krankenkasse | Sanft entschlacken

Ratgeber KrankenkasseClean-9 | Das ruhige Yin Yoga stimuliert durch die tiefen Dehnungen die Faszien, die unserem Körper seine Form geben, und auch die Meridiane und Organe – dadurch können Ablagerungen besser abgebaut werden. Gleichzeitig wird durch das längere Ausharren in den einzelnen Übungen unser Nervensystem beruhigt. Körper und Geist kommen in Einklang. Das aktive Yang Yoga schenkt uns Kraft und eine belebende Energie. Die Asanas kurbeln unseren Stoffwechsel enorm an und bringen uns zum Schwitzen, sodass Giftstoffe nach außen abtransportiert werden können.

Sanft entschlacken… Stoffwechselkur zum Nulltarif

Stefanie Arend, Yogalehrerin und Ernährungsberaterin, hat selbst jahrelang nach einer Möglichkeit gesucht, ihren verschlackten Körper zu heilen. Mit einer Kombination aus Yin und Yang Yoga hat sie eine sanfte und dabei kräftigende Möglichkeit gefunden, den Körper zu entgiften, ihn vitaler und leistungsfähiger werden zu lassen…

Ratgeber-Gesundheit-Buch

Buch als Kostenlose Lieferung

Sanft entschlacken mit Yoga

In diesem Buch verbindet Stefanie Arend daher ihre Passion für das Yin und Yang Yoga mit dem Fachwissen über Ernährung und Entgiftung. Zahlreiche Übungen und Rezepte zeigen Ihnen, wie Sie ganzheitlich entschlacken können. Indem Sie sich von Ihrem alten Ballast befreien, wird es Ihnen gelingen, Ihre innere Mitte zu finden und neue Kraft zu tanken.

Die besten Ernährungsberater Deiner Stadt | Ratgeber Krankenkasse

Ratgeber Krankenkasse

Gefällt mir  |  Magazin Gratis  |  Abnehmen  |  50plus  |  Entgiften  |  Stoffwechselkur

Vitalanalyse-Kostenlos

Ratgeber Krankenkasse | Ärztliche Zweitmeinung

Ratgeber KrankenkasseDie Zweitmeinung bei schweren Erkrankungen … Ein neues AOK-Zweitmeinungsverfahren hinterfragt deren medizinische Notwendigkeit und zeigt Patienten, die an der Bandscheibe oder Wirbelsäule operiert werden sollen, in ausgewählten Rückenzentren therapeutische Alternativen auf. Als AOK-Versicherter können Sie im Fall der Fälle einen zweiten Arzt zu Rate ziehen. Denn schließlich geht es um Sie und Ihre Gesundheit. Wie das mit der Zweitmeinung funktioniert, sehen Sie in unserem Film, der ein Fallbeispiel nachzeichnet.

Vitalanalyse mit voller Kostenübernahme – Jetzt anmelden.

Gefällt mir               Videos               Magazin lesen               FigurKur

Ratgeber Krankenkasse

Ich möchte den Artikel als PDF zum ausdrucken oder nach weiteren
interessanten Beiträgen zu Gesundheit, Wellness und Krankenkasse suchen

Ratgeber Krankenkasse | Kurzsichtigkeit verhindern

Ratgeber Krankenkasse | In Peking sind von fünf Teenagern vier kurzsichtig, das ergab eine Studie unter rund 5.000 Schülern dieser Stadt, die in der Zeitschrift „Ophthalmology“ veröffentlicht wurde. In Korea ist es ähnlich, in Seoul findet man unter den Jüngeren schon bis zu 98 Prozent Kurzsichtige. Während Kinder aus Singapur zu 30 Prozent bereits eine Brille brauchen, sind es bei den Australiern nur 1,3 Prozent.

Tägliches Sonnenlicht schützt Kinder vor Kurzsichtigkeit

Ratgeber Krankenkasse

Kinder, die täglich mindestens zwei Stunden im Freien verbringen, haben ein geringeres Risiko, kurzsichtig zu werden. Das ist das Ergebnis einer australischen Studie. Forscher der Ohio State University haben in einer kürzlich veröffentlichten Studie festgestellt, dass das Risiko für ein Kind, eine Kurzsichtigkeit (Myopie) zu entwickeln, um das Dreifache sinkt, wenn es pro Woche mindestens 14 Stunden im Freien verbringt – egal bei welchem Wetter oder zu welcher Jahreszeit.

Wenn die Sonne beim Sehen hilft

Der Grund: Kinder entwickeln eine Myopie, wenn während ihres Wachstums der Abstand zwischen der Augenlinse und der Netzhaut zu groß wird. Der regelmäßige Kontakt von heranwachsenden Kindern mit Sonnenlicht und den damit ausgelösten Stoffwechselprozessen – z.B. die Produktion von Vitamin-D durch ultraviolette B-Strahlen (UV-B-Strahlen) oder die Ausschüttung von Dopamin durch das sichtbare helle Licht der Sonne – können dagegen die fehlerhafte Ausrichtung der Augen verhindern, sagen die Forscher.

Ratgeber Krankenkasse

Gefällt mir  |  Magazin Gratis  |  Abnehmen  |  50plus  |  Entgiften  |  Stoffwechselkur

Vitalanalyse-Kostenlos

Betriebliche Gesundheitsförderung

Ratgeber Krankenkasse | Wohlbefinden und hohe Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter sind die Ziele der betrieblichen Gesundheitsförderung. Nur wer sich wohl fühlt kann seine Leistung voll ausschöpfen.

Betriebliche Gesundheitsförderung wirkt

Die Maßnahmen im Bereich betriebliche Gesunheitsförderung sind sehr vielfältig. Die Maßnahmen reichen von Rückenschule mit speziellen Rückenübungen über ergonomische Arbeitsplatzgestaltung bis hin zu gesunder Ernährung. Betriebliche Gesundheitsförderung sollte allumfassend sein und möglichst viele Themengebiete beinhalten. Ein allumfassendes Gesundheitskonzept lässt sich sehr gut in Form von Gesundheitstagen umsetzen. Mitarbeiter können sich auf diese Weise in kürzester Zeit über viele verschiedene Gesundheitsthemen informieren. Aus Sicht des Unternehmens sind Gesundheitstage eine kostengünstige Form von betrieblicher Gesundheitsförderung. Jeder Mitarbeiter sollte für sich entscheiden in welchem Bereich Gesundheit er etwas für sich tun möchte.

Kostenloser Beitragsvergleich der Gesetzlichen KrankenkassenRatgeberKrankenkasse

Betriebliche Gesundheitsförderung boomt

Die Bedeutsamkeit von betrieblicher Gesundheitsförderung steigt stetig. Kontinuierlich mehr Unternehmen investieren in betriebliche Gesundheitsförderung. Zielsetzungen sind Wohlbehagen und Gesundheit der Arbeitnehmer zu verbessern. Die Maßnahmen sind überaus verschiedenartig. Essen, Rückenübungen, Ergonomie, Stress wie auch Sport sind die wichtigsten Themengebiete. Die meisten Arbeitsausfälle bei Angestellten sind Stress und Rückenschmerzen. Dies gilt es zu verhindern.

Mobile Massagen am Arbeitsplatz ist steuerfrei

Um Arbeitgeber zu motivieren, mehr für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter zu tun, gibt es einen Freibetrag von 500 Euro pro Jahr. Konkret … Je Arbeitnehmer sind Leistungen des Arbeitgebers zur betrieblichen Gesundheitsförderung von 500 Euro im Jahr zusätzlich zum Lohn/Gehalt steuerfrei (§ 3 Nr. 34 EStG). Dazu zählen auch Mobile Massagen am Arbeitsplatz. Mehr unter Mobile Massage | Steuerfrei & Sozialversicherungsfreimobile-massage

Zahlreiche wissenschaftlicheStudien belegen, dass sich Investitionen in die Betriebliche Gesundheitsförderung in deutschen Mittelstands- und Großunternehmen wirtschaftlich ausgezahlt haben. Die Motivation, Identifikation und Gesundheit der Mitarbeiter wird nachhaltig gefördert und somit der Wert des Unternehmens gesteigert. Hierdurch ergibt sich ein unmittelbarer ökonomischer Nutzen, welcher sich in einer Reduktion der Fehltage und einer erhöhten Produktivität und Effizienz niederschlägt. Investitionen in die betriebliche Gesundheitsförderung ist keine Wohltätigkeit des Unternehmens.

Fordern Sie unverbindlich ein Angebot für Mobile Massage am Arbeitsplatz an.

Die Investitionen lohnen sich finanziell. Zudem sind die Mitarbeiter motivierter und leistungsfähiger. Wer Spaß bei der Arbeit hat ist produktiver für das Unternehmen.

Ratgeber Krankenkasse

Gefällt mir  |  Magazin Gratis  |  Abnehmen  |  50plus  |  Entgiften  |  Stoffwechselkur

Vitalanalyse-Kostenlos

Ratgeber Krankenkasse | Der Zuckerstoffwechsel

Ratgeber Krankenkasse | Die Krankheit „Diabetes mellitus“ (Zuckerkrankheit) ist eine Stoffwechselstörung, bei der die Blutzuckerwerte dauerhaft zu hoch sind. Diese Stoffwechselstörung kann unterschiedliche Ursachen haben.

Diabetes mellitus wird in mehrere Gruppen unterteilt

Typ 1, Typ 2, Typ 3 und Typ 4. Beim „Typ 1 Diabetes“ handelt es sich um eine sogenannte „Auto-Immun-Erkrankung“. Der Körper zerstört nach und nach die Inselzellen der Bauchspeicheldrüse, die für die Produktion des Hormons Insulin verantwortlich sind. Ohne Insulin kann der Körper keine Kohlenhydrate verbrennen, so dass der Zucker aus dem Blutkreislauf nicht in die Zellen gelangen kann. Hier muss definitiv mit Insulin behandelt werden. Da das Insulin ein Eiweißstoff ist, würde es im Magen einfach verdaut werden, wenn man es einnähme – daher muss dieses Hormon injiziert oder infundiert werden, damit es nicht durch den Magen geht.

Ratgeber Krankenkasse Beim „Typ 2 Diabetiker“ treten die gleichen Symptome wie beim Typ 1 auf. Oft macht sich der Diabetes Typ 2 erst sehr spät bemerkbar, was ihn so gefährlich macht. Der Diabetes Typ 2 wurde früher oft als Alterszucker bezeichnet, da vor allem ältere Menschen, davon betroffen waren. Heute sind immer mehr junge Menschen und sogar Kinder vom Diabetes Typ 2 betroffen. Eine Insulinsubstitution ist hier erst dann erforderlich, wenn alle anderen Maßnahmen nicht zum Erfolg führen.

„Diabetes Typ 3“ fasst eine Vielzahl verschiedener Erkrankungen zusammen. Sie lassen sich nicht immer eindeutig von den gängigeren Formen Diabetes Typ 1 und Typ 2 abgrenzen. Der „Diabetes Typ 4“ wird auch Schwangerschaftsdiabetes (Gestationsdiabetes) genannt und gehört zu den Unterformen.

Ratgeber Gesundheit | Zucker. Der heimliche Killer

Ratgeber-Krankenkasse-Magazin

Warum ist Insulin so wichtig? Um seine vielfältigen Aufgaben (Hirntätigkeit, Herztätigkeit, Atmung, Bewegung usw.) erfüllen zu können, benötigt der Körper Energie. Diese gewinnt er aus der Nahrung durch das Verbrennen von Nährstoffen.

Je nachdem wie wir heute Leben, so wird es uns im Alter auch gehen. Achten wir heute schon auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung sowie einen guten Lebensstil, werden wir auch später noch davon profitieren. Sind Sie bereits Diabetiker, können Sie Ihren Blutzuckerspiegel mit der richtigen Ernährung auf einem niedrigen Stand halten oder sogar senken. Das beste natürliche Mittel gegen Diabetes ist der Verzicht auf kohlenhydratreiche Nahrungsmittel. (openpr) #ichdirdumir Jutta Schütz

Die besten Ernährungsberater Deiner Stadt | Ratgeber Krankenkasse

Ratgeber Krankenkasse

Gefällt mir  |  Magazin Gratis  |  Abnehmen  |  50plus  |  Entgiften  |  Stoffwechselkur

Vitalanalyse-Kostenlos