Ratgeber Krankenkasse | Leben im Gleichgewicht

Ratgeber Krankenkasse | Unsere moderne Arbeitswelt stellt immer höhere Anforderungen, bietet dazu jedoch meist immer weniger Freizeit. Stress setzen viele Menschen mit einer hohen Arbeitsbereitschaft gleich. Jedoch vollbringt unter Dauerstress niemand die besten Leistungen. Wer sich im Job einer zu starken Belastung aussetzt, schaltet zudem im Privatleben häufig nicht ausreichend ab – ein Burnout droht! Dauerhafter Stress macht nicht nur krank, sondern auch unglücklich. Jürgen Höller, Europas führender Erfolgs- und Motivations-Experte, kennt das Problem der persönlichen Überlastung: „Viele haben verlernt, auf eigene Bedürfnisse zu hören und sich Raum für Freizeit zu schaffen. Das Konzept der Work Life Balance stellt Arbeits- und Privatleben wieder in ein ausgewogenes Verhältnis zueinander. Gleichgewicht zwischen den Lebensbereichen wirkt sich positiv auf die gesamte Lebenssituation aus, doch aus alten Mustern auszubrechen, fällt vielen schwer.“

Gratisabo ! Ratgeber Gesundheit Magazin

Ratgeber-Krankenkasse

Leben, um zu arbeiten? Bei dem Prinzip des Ausgleichs zwischen Leben und Arbeit sollen die verschiedenen Bereiche („Life Domains“) nicht nur eigenständig nebeneinander agieren, sondern sich sogar positiv unterstützen („Life Domains Facilitation“). Dabei steht die Steigerung der eigenen Lebensqualität im Vordergrund, denn nur wer ein ausgeglichenes Privatleben hat, hält auch beruflichen Belastungen stand. Bei der Arbeit selbst kostet eine unstrukturierte Organisation häufig wertvolle Pausenzeiten und artet in Überstunden aus. Unternehmen achten daher immer öfter auf eine effiziente Arbeitsstrukturierung und bieten Fortbildungen zu Themen wie Zeitmanagement und Stressbewältigung an.

Schlafanalyse                   Vitalanalyse                Stoffwechselkur

Teilnehmer lernen etwa, Prioritäten klar zu definieren und sich einen Überblick über das zu leistende Arbeitspensum zu verschaffen. Jürgen Höller rät: „Menschen nehmen den schleichenden Prozess der Überlastung meist erst wahr, wenn der Körper sich bereits zur Wehr setzt. Ich rate daher jedem, in den Alltag regelmäßige Auszeiten einzubauen, damit sich die Akkus wieder aufladen und Stress gar nicht erst entsteht.“

Firmenmassage ! Steuerfrei & Sozialversicherungsfrei

Zeit im Gleichgewicht ! Zwischen den Lebensbereichen herrscht stets eine dynamische Relation, die sich dem Wandel der jeweiligen Umstände angleicht. „Ohne die alltäglichen Pflichten aus den Augen zu verlieren, sollte jeder den Fokus individuell auf die Lebensbereiche legen, die ihn glücklich machen und stärken. Viele müssen dabei erst lernen, sowohl beruflich als auch privat, die eigenen Ansprüche in den Vordergrund zu stellen und Prioritäten zu setzen. Auch einmal Nein zu sagen, hat dabei nichts mit Egoismus zu tun“, weiß Jürgen Höller. Unter beruflicher Überlastung leidet am häufigsten das Familienleben, das Betroffene mehr und mehr vernachlässigen und schließlich ganz aufs Spiel setzen. Stress macht jedoch auch vor Freizeit nicht halt! Auch hier führt eine Vielzahl von Verpflichtungen häufig dazu, dass kein Raum mehr für Ruhephasen bleibt.

„Als Tipp rate ich, regelmäßige konkrete Termine in der Woche freizuhalten und ausschließlich mit Hobbys, Spaß und Familienaktivitäten zu füllen. Gut sichtbar in der Wohnung platziert, hilft beispielsweise auch ein ganz banaler Terminplan dabei, den Überblick über zur Verfügung stehende Freizeit zu schaffen, um sich nicht schon im Privatleben stetig zu überlasten.“

FigurKur | Um Jahre jünger aussehen !FigurKur

Balance in sich selbst ! Durchschnittlich verbringt ein Arbeitnehmer mehr Zeit mit seinem Beruf als mit seiner Familie und seinen Freizeitaktivitäten. Daher scheint es umso wichtiger, eine zufriedenstellende Beschäftigung zu finden, damit Frust und Dauerstress gar nicht erst entstehen, die sich im schlimmsten Fall auf das Privatleben übertragen. „Nur wer seinen Job gerne macht, bleibt dauerhaft leistungsfähig. Trotzdem sollte jeder eine klare Trennung wahren und beispielsweise keine Aufgaben mit nach Hause nehmen“, rät Jürgen Höller und ergänzt: „Jeder sollte zudem für sich von Zeit zu Zeit den Wert der Arbeit in Relation zum Leben als Ganzes bewerten. Vielleicht nehmen Karrieredruck und falscher Ehrgeiz bereits eine zu große Rolle ein.“

Auch nach Ende des Berufslebens laufen viele Menschen Gefahr, die Balance zwischen Entspannung und einer zielgerichteten Beschäftigung im Privatleben zu verlieren. Lebensbereiche geraten nämlich nicht nur bei stetiger Überforderung (Burnout), sondern auch bei stetiger Unterforderung (Boreout) schnell aus dem Gleichgewicht.

Gefällt mir           Magazin lesen             Vitalanalyse            Stoffwechselkur

Ratgeber Krankenkasse

Ich möchte den Artikel als PDF zum ausdrucken oder nach weiteren
interessanten Beiträgen zu Gesundheit, Wellness und Krankenkasse suchen …