Radfahren … Optimaler Gesundheitssport

Ratgeber Krankenkasse | Nach wie vor gehört Radfahren zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten. Einer der Gründe ist sicherlich, dass das Fahrrad überall, zu jeder Zeit und in jedem Alter Gelegenheiten bietet, sich fortzubewegen und gleichzeitig etwas für seine Fitness zu tun. Ganz leicht lassen sich kleine Trainingseinheiten in den Alltag integrieren

Ob in der Stadt auf dem Weg zur Arbeit oder Schule, in der Natur als Möglichkeit für eine Flucht aus dem Alltag, auf Trails um sich sportlich zu betätigen oder auf Renn- oder Cross-Strecken, um sich im Wettkampf mit anderen Radsportfans zu messen. Radfahren ist, in welcher Form auch immer, ein echtes Outdoor Vergnügen und zudem die perfekte Sportart um sich körperlich und mental gesund zu halten.

Ratgeber Gesundheit | Tipps zum Radfahren

Ratgeber-Krankenkasse

Radfahren gehört zu den Top Gesundheitssportarten

Denn Radfahren als klassische Ausdauer Sportart, ist der optimale Gesundheitssport zur Prävention und Therapie, und empfehlenswert für Menschen mit einem empfindlichem Bewegungsapparat, bei Vorbelastungen oder als Einstiegsport nach Verletzungen.

Ratgeber Gesundheit | Wie Sie gesund Abnehmen

Das ergab auch die weltweit größte wissenschaftliche Untersuchung von Professor Ingo Froböse von der Deutschen Sporthochschule in Köln. Im Jahr 2004 wurden dabei mehr als 7.000 Studien zum Thema „positive gesundheitliche Wirkungen des Radfahrens“ ausgewertet.

Da beim Radfahren das Körpergewicht durch den Sattel getragen und damit die Gelenke entlastet werden, ist es vor allem bei Gelenkproblemen oder wenn Bänder und Sehnen geschont werden sollen, eine gute Alternative zu Laufsportarten. Jeden Tag eine kleine Runde mit dem Rad stärkt die Muskeln, das Herz, die Gefäße und das Immunsystem. Will man seine Ausdauerleistung verbessern, den Fettstoffwechsel anregen und das Körpergewicht reduzieren, sollte sich 45 Minuten Zeit nehmen. Ab einer Stunde wird Radfahren zu einem perfektem Anti-Stress Programm. Der Kopf wird frei, die Seele leicht und das allgemeine Wohlbefinden steigt.

Anmeldung FigurKur | 100% Kostenübernahme garantiert

Besonders hervorzuheben ist die positive Wirkung auf den Rücken. Beim Radfahren wird die Rückenmuskulatur gekräftigt. Die Bewegungen beim Radeln sind eine Wohltat für die knorpeligen Bandscheiben. Denn die regelmäßigen Bewegungsabläufe sorgen dafür, dass die umgebende Gewebsflüssigkeit besser in die tieferen Knorpelschichten eindringen und sie mit wichtigen Nährstoffen versorgen kann.

Die gleiche Wirkungsweise ist auch bei den Gelenkknorpeln im Knie feststellbar. Damit ist Radfahren eine ideale Sportart, um die Beweglichkeit zu erhalten und alters- und berufsbedingten Erkrankungen wie beispielsweise Arthrose und Bandscheibenvorfall vorzubeugen.

Gefällt mir           Magazin lesen             Vitalanalyse            Stoffwechselkur

Ratgeber Krankenkasse

Ich möchte den Artikel als PDF zum ausdrucken oder nach weiteren
interessanten Beiträgen zu Gesundheit, Wellness und Krankenkasse suchen …