Berlin | Ernährungsberater finden

Ratgeber Krankenkasse | Eine Ernährungsberatung braucht nicht unbedingt nur, wer krank ist. Auch als präventive Gesundheitsvorsorge sind Ernährungskurse bei vielen Krankenkassen anerkannt und werden bezuschusst. Dabei hat der Versicherte häufig die Wahl: Entweder sucht er sich direkt einen Kurs oder eine persönliche Einzelberatung aus dem Angebot der Krankenkassen heraus. Oder er findet seinen Kurs auf eigene Faust.

Abnehmen ! Kostenübernahme garantiert

BerlinIn der Ernährungsberatung von RG Krankenkasse beantworten qualifizierte Experten all diese Fragen und beleuchten die Hintergründe, damit Sie zu einer ausgewogenen und gesünderen Ernährungsweise finden. Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen – deshalb beteiligt sich RG Krankenkasse an den Kosten für Stoffwechsel- und Vitalanalyse und Ernährungsberatung. Finden Sie jetzt geprüfte und zertifizierte Stoffwechselassistenten und beantragen Sie die Kostenübernahme. Danach starten Sie sofort ohne Vorauszahlung mit der persönlichen Stoffwechsel- und Vitalanalyse.

Ernährungsberater Berlin

Kostenübernahme beantragen und anmelden … Stoffwechsel- und Vitalanalyse plus Ernährungsberatung. Keine Vorauszahlung notwendig.

Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

Ihr Name & Vorname (Pflichtfeld)

Ihr Geburtsdatum (Pflichtfeld)

Ihre Krankenkasse (Pflichtfeld)

Ihre Postleitzahl oder Stadt (Pflichtfeld)

Haut-/Vitalanalyse und Stoffwechselanalyse zum Nulltarif

Kostenlose Vitalanalyse / Stoffwechselanalyse erwünscht
Möchte Badepralinen kostenlos testen
Kostenübernahme Ernährungsberatung beantragen

Ihre WhatsApp Kontaktnummer für das Anamnesegespräch (Pflichtfeld)

captcha

Berlin | Hamburg | München | Köln | Frankfurt | Stuttgart | Düsseldorf | Dortmund | Essen | Bremen | Leipzig | Dresden | Hannover | Nürnberg | Duisburg | Bochum | Wuppertal | Bielefeld | Bonn | Münster | Karlsruhe | Mannheim | Augsburg | Wiesbaden | Gelsenkirchen | Mönchengladbach | Braunschweig | Chemnitz | Aachen | Kiel | Halle | Magdeburg | Krefeld | Freiburg | Lübeck | Oberhausen | Mainz | Erfurt | Rostock | Kassel | Hagen | Saarbrücken | Hamm | Mülheim | Potsdam | Ludwigshafen | Leverkusen | Oldenburg | Osnabrück | Solingen | Heidelberg | Herne | Neuss | Darmstadt | Paderborn | Regensburg | Ingolstadt | Würzburg | Wolfsburg | Fürth | Offenbach | Ulm | Heilbronn | Pforzheim | Göttingen | Bottrop | Recklinghausen | Reutlingen | Koblenz | Bremerhaven | Bergisch Gladbach | Remscheid | Trier | Jena | Erlangen | Moers | Siegen

Ratgeber Krankenkasse | 25,-Euro Massagegutschein

MassagegutscheinRatgeber Krankenkasse | Sich regelmäßig massieren zu lassen, wirkt sich äußerst positiv auf das körperliche und seelische Wohlbefinden aus. Verkrampfungen werden gelöst, Stress wird abgebaut und das allgemeine Körpergefühl wird verbessert. Als Neukunde erhalten Sie zum Kennenlernen einen 25-Euro-Massage-Gutschein, den Sie bei allen teilnehmenden Partnern einlösen können.

Der MassageGutschein gilt nur in zertifizierten Massagen. Anmelden und testen

Name oder Codenummer ihrer Massagepraxis / falls vorhanden

Ihr Name und Vorname (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

Rückrufnummer für Terminvereinbarung (Pflichtfeld)

Krankenkasse (Pflichtfeld)

Angaben für GesundheitsGutschein und NeukundenGutschein

Bitte meinen 25 Euro Gutschein für Neukunden aktivieren
Ich möchte Kostenübernahme neu beantragen
Ich habe bereits eine Kostenübernahme

Massage & Gutschein wurde empfohlen von ...

Stoffwechselmassage / Lymphmassage gewünscht
Rücken, Nacken, Schulter Massage gewünscht
Hydrotherapiemassage & Wellness gewünscht
AntiStressMassage / Aromaölmassage gewünscht
Massage gegen trockene Augen gewünscht
Powernapping Massage gewünscht
Beckenboden Massage gewünscht

Als Mobile Massage gewünscht
Stoffwechselkur - Kostenübernahme gewünscht
Kostenlose Vitalanalyse im Wert von 120,- € gewünscht

captcha

Massagegutschein

Rezeptpflichtige Medikamente werden billiger

Ratgeber Krankenkasse | Rezeptpflichtige Medikamente können bald billiger über Versandapotheken aus dem EU-Ausland bezogen werden. Ihre Preisbindung in Deutschland verstößt gegen den freien Warenverkehr in der EU, heißt es in den am Donnerstag in Luxemburg veröffentlichten Schlussanträgen von Generalanwalt Maciej Szpuna am Europäischen Gerichtshof (EuGH).

CardioCheck & Vitalanalyse Kostenlos

Ratgeber-Krankenkasse

Der Generalanwalt verwarf die Rechtfertigung der Bundesrepublik, die Preisbindung diene dem Gesundheitsschutz, weil damit eine gleichmäßige Versorgung der Bevölkerung in Deutschland gesichert.

Gefällt mir               Videos               Magazin lesen               FigurKur


Ich möchte den Artikel als PDF zum ausdrucken oder nach weiteren
interessanten Beiträgen zu Gesundheit, Wellness & Krankenkasse suchen

Wege aus der Schmerzfalle

Ratgeber Krankenkasse | Sanfte Wege aus der Schmerzfalle …

Rückenbeschwerden ganzheitlich behandeln … Rückenschmerzen zählen zu den größten Volkskrankheiten unserer Zeit. Halten sie längere Zeit an, suchen Betroffene meist Hilfe bei ihrem Hausarzt oder Orthopäden. „Häufig gehen die Beschwerden nicht von einer spezifischen Erkrankung allein aus, sondern es zeichnen mehrere Ursachen verantwortlich. Deshalb ist es vor allem bei unspezifischen Schmerzen wichtig, interdisziplinär zu arbeiten und verschiedene Fachrichtungen miteinzubeziehen. Eine multimodale Schmerztherapie kann dann je nach Krankheitsbild die richtige Wahl sein“, sagt Dr. Reinhard Schneiderhan, Orthopäde und Wirbelsäulenspezialist aus München.

Schmerzanalyse Kostenlos „Heilung statt Dauerbehandlung“

Der Mensch im Mittelpunkt … Der behandelnde Arzt, meist ein Orthopäde, lotet bestenfalls unter einem Dach mit seinen Kollegen aus unterschiedlichen Fachrichtungen wie Neurochirurgie, Radiologie, Wirbelsäulenchirurgie, Schmerztherapie sowie Psychotherapie die genaue Schmerzquelle aus. Aufgrund dieser Informationen erarbeitet das Ärzteteam gemeinsam eine individuelle Therapie für jeden Patienten. Dabei stimmen sie Behandlungsmethoden aus ihren verschiedenen Bereichen miteinander ab. „Besonders starke Rückenschmerzen können Patienten psychisch sehr belasten. Aus diesem Grund beziehen wir die seelische Komponente, den allgemeinen Gesundheitszustand wie auch die jeweiligen Lebensumstände mit in die Schmerztherapie ein. Der Patient steht stets im Mittelpunkt“, so Dr. Schneiderhan. Multimodale Schmerztherapien können sich unter anderem aus folgenden schonenden Behandlungen zusammensetzen:

Akupunktur … In diesem Teilgebiet der Traditionellen Chinesischen Medizin, kurz TCM, setzt der Behandler feinste Nadeln an entsprechende Akupunkturpunkte, die entlang sogenannter Meridiane, „Energiebahnen“, im Körper liegen und ihn mit Lebensenergie versorgen. „Durch das Setzen der Nadeln und ihren circa 20- bis 30-minütigen Verbleib an den jeweiligen Stellen soll mit sanftem Reiz der Energiefluss und die Bildung von Selbstheilungskräften angeregt werden“, erklärt Dr. Schneiderhan.Ratgeber Krankenkasse | Wege aus der Schmerzfalle

Dorn-Methode … Bei der Dorn-Therapie handelt es sich um eine manuelle Behandlung, die unter anderem Wirbel- und Gelenkblockaden behebt. „Sie basiert auf der Annahme, dass durch Verschiebungen, Fehlstellungen oder Blockierungen eines oder mehrerer Wirbel auch verschiedene Organe, die mit ihnen in Verbindung stehen, nicht mehr optimal versorgt werden“, so Dr. Schneiderhan. Versierte Therapeuten ertasten betroffene Wirbel oder Gelenke und bringen sie mit sanftem Druck wieder in ihre richtige Position, Störungen und Schmerzen vermindern sich in vielen Fällen.

Wirbelsäulenoperationen … 80 Prozent komplett überflüssig

Fangoanwendungen und Massagen … Fango ist ein natürlicher Schlamm aus Vulkangestein, enthält unter anderem Kieselsäure, Tonerde und Magnesium. Fein zermahlen wird er auf bis zu 50 Grad Celsius erhitzt und direkt auf die Haut aufgetragen, um dort Wärme an den Körper abzugeben. Massagen wiederum lösen Verspannungen und lindern Schmerzen, denn der sanfte Druck der Hände regt zusätzlich Durchblutung und Kreislauf an. „Fangopackungen und Massagen lassen sich äußerst effektiv miteinander kombinieren“, sagt Dr. Schneiderhan.

Chronischen Schmerzen … Was hilft ?

Osteopathie … Entwickelt Anfang des 20. Jahrhunderts von dem amerikanischen Arzt Dr. Andrew Still, ging von der Osteopathie ein neues Verständnis von Gesundheit und Krankheit aus. Der menschliche Körper wird als Einheit betrachtet, mit der Fähigkeit zur Selbstregulierung. Alles hängt zusammen: Bewegungsapparat, innere Organe, Schädel und Rückenmark. „Wenn der Osteopath mit gezielten Handgriffen bestehende Blockaden in diesen Verbindungen löst, lassen sich so die Ursachen für eine Vielzahl von Beschwerden beheben“, führt Dr. Schneiderhan aus.

Keine Rückenschmerzen bei langen Sitzen

Rolfing … Ausgehend von den Grundideen der „Strukturellen Integration“ der Biochemikerin Dr. Ida Rolf, basiert Rolfing auf Yoga und Osteopathie und deren Betonung einer körperlichen Ordnung. Daraus entwickelte die Amerikanerin eine Serie von zehn Sitzungen, in denen es vor allem um eine Neustrukturierung des Körperbaus und das Erlernen von effektiven Bewegungsmustern geht. Dr. Schneiderhan weiß: „Ziel ist der Aufbau eines besseren Körpergefühls sowie auch ein aufrechterer Stand und Gang mit weniger Spannung.“

Vitalanalyse mit 100% Kostenübernahme

Gefällt mir               Videos               Magazin lesen               FigurKur


© Ratgeber Krankenkasse … Im folgenden Suchfeld können Sie gezielt nach weiteren interessanten Beiträgen zu Gesundheit, Wellness und Krankenkasse suchen …

Mehr Langzeiterkrankungen

Ratgeber Krankenkasse | Die Zahl der Arbeitnehmer, die krankheitsbedingt länger als sechs Wochen am Stück ausfallen, steigt stetig. Langzeiterkrankungen wie Rückenbeschwerden, Krebs, Diabetes oder Stress machen fast die Hälfte der Fehltage in deutschen Unternehmen aus – Tendenz steigend. Allen gemeinsam ist, „dass sie oft lebensstilbedingt und damit eigentlich vermeidbar sind – hervorgerufen durch ungesunde Ernährung, Bewegungsmangel und Stress“, erklärte die TK. Mit besserer Prävention und einer gesünderen Lebensweise ließe sich viel dagegen tun.

RatgeberKrankenkasse

Dies geht aus dem Gesundheitsreport des Dachverbandes der Betriebskrankenkassen (BKK) hervor, der heute in Berlin vorgestellt wurde. Vor zehn Jahren habe der Anteil der Ausfälle durch langwierige Krankheiten nur bei 41 Prozent und damit 5 Punkte niedriger gelegen als heute.

Ratgeber Krankenkasse | Gesundheit in Kleinbetrieben

In Kleinunternehmen mit bis zu neun Beschäftigten ist mit 49% fast die Hälfte aller Fehltage mit Langzeiterkrankungen verbunden. Diese Quote liege in Großunternehmen etwa zehn Prozentpunkte niedriger. Das hängt sicherlich auch mit den Präventionsangeboten zusammen. Unternehmen mit vielen Beschäftigten haben meist bessere Strukturen und Angebote für ihre Beschäftigten in der betrieblichen Gesundheitsförderung.

Allerdings können auch diese das Betriebliches Gesundheitsmanagement mit 100% Kostenübernahme nutzen und damit die gleiche Vorsorge treffen wie ein großes Unternehmen.

FigurKur

Gefällt mir               Videos               Magazin lesen               FigurKur


© Ratgeber Krankenkasse … Im folgenden Suchfeld können Sie gezielt nach weiteren interessanten Beiträgen zu Gesundheit, Wellness und Krankenkasse suchen …

Gesundheit in Kleinbetrieben

Ratgeber Krankenkasse | Klein und Kleinstbetriebe, also Unternehmen mit bis zu 9 bzw. bis zu 49 Beschäftigten, sind das Rückgrat der deutschen Wirtschaft: 95,5 Prozent aller Betriebe fallen laut der Bundesagentur für Arbeit darunter. 40 Prozent aller Beschäftigten arbeiten in Unternehmen mit weniger als 40 Mitarbeitern. Trotz der großen Bedeutung von Kleinbetrieben spielen sie für die Krankenkassen eine untergeordnete Rolle: nur ein Fünftel aller Gesundheitsförderungsmaßnahmen der Krankenkassen entfallen auf Unternehmen dieser Größenordnung.

Betriebliches Gesundheitsmanagement mit 100% Kostenübernahme

Ratgeber-Krankenkasse

Zu sagen, dass die Gesundheit der Mitarbeiter in Kleinbetrieben eine geringere Rolle spiele als im Großunternehmen, ist natürlich falsch. Und auch die Behauptung, dass sich Betriebliches Gesundheitsmanagement in Kleinbetrieben schwerer umsetzen lässt, entbehrt jeder Grundlage. Tatsache ist, dass die Nähe zu den Mitarbeitern, die direkte Kommunikation, die Transparenz und notwendige Flexibilität im Betrieb eine gute Ausgangsposition für betriebliche Gesundheitsförderung darstellen. So formuliert beispielsweise das „Positionspapier des Forums kleiner und mittlere Unternehmen“ im Deutschen Netzwerk für Betriebliche Gesundheitsförderung (DNBGF): „Die individuelle Beratung von Kleinbetrieben ist eine Möglichkeit, an diese Unternehmen heranzutreten.“

Informationen zum betrieblichem Coaching anfordern

Vor allem Klein- und mittelständische Unternehmen (KMU) können hier von dem ESF-Förderprogramm unternehmensWert:Mensch profitieren. Teilweise bis zu 80 Prozent der Beratungskosten können erstattet werden. Michael James, vom Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung autorisierter Prozessberater für dieses Förderprogramm, ist auf die Beratung von Kleinst- und Kleinunternehmen spezialisiert. Die Möglichkeiten die KMU haben, sind vielfältiger als man vermuten möchte. (openpr)

Gefällt mir               Videos               Magazin lesen               FigurKur


© Ratgeber Krankenkasse … Im folgenden Suchfeld können Sie gezielt nach weiteren interessanten Beiträgen zu Gesundheit, Wellness und Krankenkasse suchen …